Abitur Gemeinschaftskunde Politik – Wandel des Parteisystems

 

ZeitraumParteitypMerkmale
Vor 1960Massenintegrationspartei·         Große Mitgliederzahlen mit gesicherter Stammwählerschaft

·         Homogene Wählerschaft

z.B. NSDAP

Ca. 1960-1990Volksparteien·         Wegbruch der sozialen Milieus durch Pluralisierung der Gesellschaft

·         Thematische Erweiterung der Parteiprogramme, um das ganze Volk zu adressieren

·         Im Wesentlichen 3 große Lage:
- Konservative Christdemokraten (CDU, CSU)
- Soziale Arbeiterpartei (SDP)
- Wirtschaftsfreundliche Liberale (FDP)

Ab 1990Professionelle Wählerparteien·         Statt inhaltlicher/konzeptioneller Unterschiede, unterschiedliche Techniken der Problemlösung

·         Ehemalige Volksparteien nähern sich inhaltlich immer weiter an (vgl. Familien-/Energiepolitik CDU/CSU)

Zeitliche Entwicklung: Pluralisierung der Gesellschaft

Problem: Details der Problemtechniken sind zu kompliziert, um sie dem Wählervolk ansprechend und verständlich zu vermitteln.
-> Nachlassende repräsentative Qualität der Parteien

Beginnen sie damit, ihren Suchbegriff oben einzugeben und drücken sie Enter für die Suche. Drücken sie ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben